Skip to main content

Die Mobilfunkanbieter des deutschen Mobilfunkmarkts

Die Marken der Mobilfunkanbieter auf dem deutschen Mobilfunkmarkt vermehren sich stetig. In der heutigen Zeit nicht verwunderlich, wo Smartphones zum guten Ton gehören und die Nutzung immer weiter voranschreitet. Heute besitzt bereits jedes vierte Kind zwischen 8 und 9 Jahren ein Smartphone – Tendenz steigend. Dieser Entwicklung haben sich auch die Mobilfunkanbieter angepasst und überfluten den Mobilfunkmarkt mit speziell auf die Nutzer zugeschnittene Tarife und Angebote. Nur wenige wissen jedoch, dass hinter den vielen Marken nur 6 große Konzerne stehen. Hier erhalten Sie einen Überblick über die Mobilfunkanbieter in Deutschland und Ihre Möglichkeiten, günstige Handytarife aufzuspüren.

Der Mobilfunkmarkt in Deutschland und seine Mobilfunkanbieter

Insgesamt gibt es in Deutschland rund 120 Millionen Mobilfunkverträge (Stand 2016). Bei einer Einwohnerzahl von 82,8  Millionen Menschen macht das 1,5 Verträge pro Einwohner.

Anzahl der Mobilfunkanschlüsse

Anzahl der Mobilfunkanschlüsse in Deutschland von 1992 bis 2017 (in Millionen) – © Statista 2017

Die drei größten Player der deutschen Mobilfunkanbieter sind Vodafone, Deutsche Telekom sowie Telefónica Deutschland (o2/E-Plus). Seit der Übernahme von E-Plus ist Telefónica Deutschland der größte deutsche Mobilfunkanbieter mit rund 44,3 Millionen Kundenanschlüssen. Auf Platz 2 siedelt sich die Telekom mit 39,5 Millionen Anschlüssen an. Vodafone verzeichnet aktuell knapp 37,0 Millionen Mobilfunkteilnehmer und festigt damit Platz 3.

Drei weitere große Konzerne bieten ihren Kunden ebenfalls Mobilfunktarife und Angebote an – verfügen jedoch über kein eigenes Mobilfunknetz. Die Mobilfunkanbieter fungieren hier lediglich als Service Provider und greifen, dank Kooperationsverträgen mit den Netzeigentümern, auf die Netzinfrastruktur und die Netzqualität der großen Mobilfunkanbieter zurück.

Zu diesen Mobilfunkanbietern gehören:

  • Freenet
  • Drillisch
  • United Internet

Die Freenet AG verzeichnet knapp 13 Millionen Anschlüsse, die United Internet AG kommt auf knapp 2,6 Millionen Kunden und die Drillisch AG auf etwa 2 Millionen Nutzer.

Die Marken der Mobilfunkanbieter

Die Mobilfunkanbieter auf dem deutschen Mobilfunkmarkt haben vielfältige Marken, die verschiedene Kunden in einer Zielgruppe ansprechen sollen. Günstige Tarife der Mobilfunkdiscounter zielen besonders auf junge Erwachsene sowie Gelegenheitsnutzer ab. Premiummarken hingegen spielen eine große Rolle bei gehobenen Kundenwünschen von Privatpersonen oder Geschäftskunden.

Telefónica Deutschland

Telefónica Deutschland ist die Tochter des weltweit tätigen spanischen Mobilfunkanbieters Telefónica. Seit dem Zusammenschluss mit E-Plus wird an der Integration beider Netze gearbeitet, um eine bessere Performance zu erzielen. Neben den eigenen Marken nutzen auch Marken von Mobilfunkdiscountern das Netz von Telefónica Deutschland.

Hier sehen Sie die Mobilfunkmarken des Mobilfunkanbieters Telefónica :

  • o2
  • BASE
  • FONIC
  • simyo
  • Blau
  • Kaufhof mobil
  • netzclub
  • simfinity
  • Blue Deals
  • NettoKOM
  • TUI connect
  • Ortel Mobile
  • Ay Yildiz
  • WhatsApp SIM

o2 ist ganz klar die Premium-Marke vom Mobilfunkanbieter Telefónica Germany, für Privat- und Geschäftskunden. Im direkten Preisvergleich mit anderen Tarifen der deutschen Mobilfunkanbieter scheinen die Angebote von o2 recht teuer. Die Discount-Tarife des Anbieters für das Handy siedeln sich hingegen im unteren Preissegment und sprechen vor allem junge Kunden an.

Deutsche Telekom

Der ehemals größte deutsche Mobilfunkanbieter Deutsche Telekom liegt heute als Anbieter nur noch auf dem zweiten Platz. Im Gegensatz zur Konkurrenz weist die Telekom vergleichsweise wenige Marken oder Mobilfunkdiscounter auf, die das gut ausgebaute Telekom-Netz nutzen.

Hier sehen Sie die Mobilfunkmarken des Mobilfunkanbieters Telekom:

  • T-Mobile
  • congstar
  • TURKCELL
  • Penny Mobil
  • ja! Mobil

T-Mobile ist ganz klar die exklusive Marke der Deutschen Telekom für den gehobenen Premiumbereich. Hier erhalten Sie nicht nur ein ausgezeichnetes Mobilfunknetz, sondern ebenso mannigfaltige Serviceleistungen und schnelles Highspeed Internet mit LTE. Das Tochterunternehmen congstar bietet hier günstige Handytarife in Vertrag und Prepaid für junge Erwachsene und Sparfüchse.

Vodafone

Die Vodafone GmbH ist das Tochterunternehmen des britischen Konzerns Vodafone, dem weltweit größten Telekommunikationskonzern. Vodafone ist in Deutschland nicht nur als Mobilfunkanbieter aktiv, sondern ebenso als Kabelanbieter.

Hier sehen Sie die Mobilfunkmarken des Mobilfunkanbieters Vodafone:

  • FYVE
  • Kabel Deutschland
  • OTELO
  • Bild mobil
  • Allmobil
  • LIDL connect
  • FrischFunk
  • Rossmann mobil
  • Pro7 SMART
  • EDEKA mobil

Vodafone ist die Premiummarke des Mobilfunkanbieters. Die Tarife richten sich sowohl an Privat- und Geschäftskunden. Preislich liegen diese Tarife und Angebote eher im oberen Segment. Vodafone verfügt, wie andere Mobilfunkanbieter, ebenso über Mobilfunkdiscounter im eigenen Netz. Im direkten Tarifvergleich liegen die Angebote preislich zwar über den Discounttarifen von Telefónica Deutschland, aber unter denen von der Telekom.

Freenet

Die Freenet AG hat sich vom reinen Internetserviceprovider zum Mobilfunkanbieter gemausert. Heute gehören zur Freenet AG bekannte Mobilfunkprovider, die alle drei deutschen Mobilfunknetze nutzen.

Hier sehen Sie die Mobilfunkmarken des Mobilfunkanbieters Freenet:

Freenet richtet seine Tarifoptionen in erster Linie an Privatkunden – aber auch Geschäftskunden werden beim Mobilfunkanbieter schnell fündig. Auf Discount-Ebene siedeln sich die Preise für Tarife im unteren Bereich an, sodass Handyneulinge und Wenig-Nutzer hier preisgünstige Tarife finden können.

United Internet

Die United Internet AG zählt in Europa zu den größten Internetprovidern. Lediglich in Deutschland fungiert das Unternehmen auch – neben dem Vertrieb von DSL –  als Mobilfunkanbieter. Die United Internet AG ist ebenso mit 20 % an der Drillisch AG beteiligt.

Hier sehen Sie die Mobilfunkmarken des Mobilfunkanbieters United Internet:

Die bekannteste Marke von United Internet ist ganz klar 1&1. Tarife liegen hier im mittleren Preissegment und sprechen eine Vielzahl von Kunden, jeder Altersklasse, auf dem Mobilfunkmarkt an. Die Angebote richten sich dabei nicht nur an Privat-, sondern auch an Geschäftskunden. Im Gegensatz zum größten Teil der Konkurrenz vertreibt der Mobilfunkanbieter seine Produkte ausschließlich online.

Drillisch

Die Drillisch AG weist eine Vielzahl an Marken auf, die sich hauptsächlich im Mobilfunkdiscount wiederfinden. Dabei unterscheiden sich die Tarife meist nicht stark voneinander. Diese „Mehrmarkenstrategie“ ist das besondere Markenzeichen von diesem Mobilfunkanbieter.

Hier sehen Sie die Mobilfunkmarken des Mobilfunkanbieters Drillisch:

Die Zielgruppe der Drillisch AG sind Privatkunden, die einen günstigen Tarif im Discount-Bereich suchen. Die Tarife sind dabei günstig und ohne viele Zusatzleistungen. Drillisch nutzt das o2- oder Vodafone-Netz. Smartphonetarife ins Vodafone-Netz sind etwas teurer, als ins o2-Netz. Hier werden Sie fündig, wenn Sie einen kostengünstigen Tarif in soliden Mobilfunknetzen suchen.

Die Netze der Mobilfunkanbieter

Die Netze für den Mobilfunk gehören den drei großen Anbietern:

  • Vodafone (D2-Netz)
  • Deutsche Telekom (D1-Netz)
  • Telefónica Deutschland (o2-/E-Plus-Netz)

Neben dem Mobilfunkanbieter als Netzeigentümer nutzen Mobilfunkdiscount-Anbieter per Vertrag auch die drei großen Netze, um Kunden ausgezeichneten Empfang zu bieten.

Den passgenauen Handytarif beim Mobilfunkanbieter finden

Wollen Sie einen neuen Vertrag bei einem Mobilfunkanbieter abschließen, so sollten Sie immer mit Bedacht vorgehen. Nicht nur der Preis, der Service und die Features des Tarifs spielen beim Abschluss eine entscheidende Rolle – auch der Handyempfang. Denn nur mit einer soliden Netzabdeckung kann der Provider Ihnen erstklassigen Empfang bieten. Daher ist die Qualität des Netzes ein wichtiges Kriterium, für oder gegen einen Handytarif.

Wählen Sie Ihren passenden Mobilfunkanbieter immer nach der Netzabdeckung in Ihrem Wohnort. Wichtige Fragen, die Sie vor Vertragsabschluss ebenfalls recherchieren sollten:

  • Wie sieht der Empfang in diesem Netz in der Stadt oder auf dem Land aus?
  • Ist die Qualität des Mobilfunknetzes auch in den öffentlichen Verkehrsmitteln hoch?
  • Ist der Empfang auch in Gebäuden/auf dem Arbeitsplatz gut?
  • Wie ist die Sprachqualität in dem Mobilfunknetz?
  • Welche Geschwindigkeiten erlaubt das Netz?
  • Ist LTE verfügbar?

Aufschluss über die oben genannten Fragen bekommen Sie durch unabhängige Tests, die Sie im Internet einsehen können. Regelmäßig testen chip oder connect die Netzqualitäten der Mobilfunkanbieter. So können Sie sich das Mobilfunknetz aussuchen, welches für Ihre Anforderungen die besten Ergebnisse liefert.

Werfen Sie bei Ihrer Recherche ebenfalls einen Blick auf die Angebote der anderen Mobilfunkanbieter, sofern die Netzabdeckung für Ihren Bedarf identisch ist. Hier gibt es vor allem online oft attraktive Sonderaktionen mit ordentlichen Rabatten. Letztendlich wählen Sie Ihren Wunsch-Tarif bei Ihrem Mobilfunkanbieter aus, der zu Ihren individuellen Nutzungsverhalten passt. Von der Allnet Flatrate für aktive Smartphonenutzer über Tarife mit Inklusivminuten, SMS Flat oder Datenvolumen bis hin zu Prepaid Angeboten für die gelegentliche Nutzung.