Skip to main content

Allnet Flat Vergleich

Ein Leben ohne Smartphone? Für viele gar nicht mehr vorstellbar. Die Geräte sind weit mehr als nur Telefone. Sie sind die Verbindung zu unseren Freunden, unserer Familie und zum Internet. Jede Information, jeder Kontakt ist immer und überall verfügbar – zumindest so lange man Netz und ausreichend Guthaben zur Verfügung hat. Wer sein Smartphone viel nutzt, sorgt damit schnell für ausufernde Rechnungen am Ende des Monats, sofern er einen Vertrag hat, bei dem minutengenau abgerechnet wird. Abhilfe schaffen hier Allnet-Flats.

Smartmobil LTE S

  • FLAT ins Festnetz
  • FLAT in alle Handy-Netze
  • FLAT SMS
  • 4000 MB Internet-Flat
  • 50 Mbit/s LTE Surfspeed
  • EU-Roaming Flat Voice / Daten

Blue All-in M

  • FLAT ins Festnetz
  • FLAT in alle Handy-Netze
  • FLAT SMS
  • 2000 MB Internet-Flat
  • 21,6 Mbit/s LTE Surfspeed
  • Festnetznummer

LTE All 2GB

  • FLAT ins Festnetz
  • FLAT in alle Handy-Netze
  • FLAT SMS
  • 2000 MB Internet-Flat
  • 50 Mbit/s LTE Surfspeed
  • Ohne Vertragslaufzeit
  • Im Netz von o2 & E-Plus

Die 10 besten Allnet Flats 2016





Das Angebot an Flatrates ist in den letzten Jahren stark gewachsen und man kann bei der Suche nach dem passenden Tarif schnell den Überblick verlieren. Welcher ist für mich der richtige? Was brauche ich wirklich und wo würde ich Leistungen bezahlen, die ich gar nicht nutze? Unser Allnet-Flat-Vergleich bringt Licht ins Dunkel des Tarifdschungels. Hier finden Sie verschiedene Allnet-Flats übersichtlich aufgelistet, sodass das Vergleichen und Entscheiden leicht fällt.




Was sind Allnet-Flats genau?

Bei einer Allnet-Flat zahlt man, wie bei anderen, netzgebunden Flatrates auch, grundsätzlich einen monatlichen Festpreis, der unabhängig vom tatsächlichen Verbrauch immer gleich bleibt. So kann man zum Beispiel zum Festpreis unbegrenzt telefonieren und surfen. Lediglich Anrufe ins Ausland oder zu Sonderrufnummern verursachen zusätzliche Kosten. Welche Leistungen die Allnet-Flat genau enthält, ist je nach Anbieter verschieden. Gemeinsam ist allen Allnet-Flats aber, dass man in alle deutschen Netze und Handynetze unbegrenzt telefonieren kann. Übrigens: Bei der Auswahl eines Anbieters sollten Sie unbedingt ein Auge darauf haben, wie gut die Netzabdeckung des Providers an Ihrem Wohnort ist. Die beste und teuerste Allnet-Flat mit LTE nützt Ihnen nichts, wenn an Ihrem Wohnort eben keine LTE verfügbar ist.

Die wesentlichen Unterschiede zwischen den Allnet-Flats bestehen in den verschiedenen Vertragslaufzeiten, in den Kündigungsfristen, den unterschiedlichen großen Datenvolumina und natürlich im Preis. Hier lohnt sich der Allnet-Flat Vergleich vor dem Vertragsabschluss in jeden Fall!

Allnet-Flats: auch für Prepaid-Tarife?

Konnten noch bis vor Kurzen nur Vertragskunden von den Vorteilen günstiger Allnet-Flats profitieren, ziehen nun die Anbieter von Prepaid-Tarifen nach. Auch wer sich nicht langfristig an einen Vertrag binden will, kann sich jetzt über verschiedene Allnet-Flats im Prepaid-Bereich freuen. Das Prinzip bleibt das gleiche: Man zahlt eine feste Summe, mit der man seine Prepaid-Karte auflädt und mit der man dann für 30 Tage unbegrenzt telefonieren und surfen kann. Im Unterschied zur Postpaid-Variante muss man nach diesen 30 Tagen sein Guthaben wieder aufladen, um die Allnet-Flat weiterhin nutzen zu können.
Auch im Bereich Prepaid gibt es verschiedene Angebote und Pakete, die man buchen kann, sodass sich auch hier ein Allnet-Flat Vergleich definitiv lohnt. Der Übersicht können Sie wichtige Details wie Anbieter, Netz, Datenvolumen, Vertragslaufzeit und monatlichen Festpreis entnehmen. Entscheidender Nachteil der Prepaid-Variante ist allerdings, dass diese nur ohne Smartphone angeboten werden, während man mit einem Laufzeitvertrag bequem ein neues Smartphone in kleinen monatlichen Raten mitfinanzieren kann. Wer also Wert auf regelmäßig wechselnde Handymodelle legt, sollte bei einem Allnet-Flat-Vertrag bleiben.

Wie viel Datenvolumen brauche ich?

Bevor Sie sich für eine Allnet-Flat entscheiden, sollten Sie überlegen, wie groß das Datenpaket sein soll, das Sie monatlich nutzen. Hier liegen die größten Unterschiede zwischen den verschiedenen Allnet-Flat-Paketen. Von geringen Mengen für Einsteiger, Kinder oder Senioren bis zum gigantischen Datenvolumen für Dauernutzer ist alles erhältlich. Bei den meisten Anbietern ist es übrigens problemlos möglich, kurzfristig Datenvolumen nach zu buchen, wenn das einmal nötig sein sollte. Sparfüchse entscheiden sich also besser für die kleinere Variante und buchen nach, statt einen Teil des Volumens verfallen zu lassen weil es nicht in den nächsten Monat übertragen werden kann.

Wichtige Fragen bei der Auswahl eines Allnet-Flat-Tarifs:

  • Prepaid oder Vertrag?
  • Teurer Tarif mit neuem Handy oder günstiger ohne?
  • Lange Vertragslaufzeit oder monatlich kündbarer Vertrag?
  • Welches Netz?
  • Wie viel Datenvolumen?
  • SMS Flat nötig?
  • SIM Karte erhältlich?

Machen Sie hier den Allnet-Flat-Vergleich und finden Sie den Tarif, der zu Ihnen passt!